Infos & Ablauf

Der Verlust des Haustieres ist immer schwer zu verkraften - leider lässt sich aber gerade dann, wenn wir unseren Freund verloren haben, einiges an Formalitäten und Organisatorischem nicht vermeiden. Im Folgenden haben wir für Sie den Ablauf, wenn Sie sich für eine Einäscherung bei der Tiertrauer München entschieden haben, aufgeführt:
 
   

Mein Tier soll eingeäschert werden – welche Möglichkeiten gibt es?
Das Tierkrematorium Tiertrauer München bietet Ihnen grundsätzlich die Möglichkeit einer Einzel- oder einer Sammeleinäscherung.
Bei einer Sammeleinäscherung werden mehrere Tiere zusammen kremiert. Die Asche wird dann auf dem Gelände des Tierschutzvereins in einem Sammelgrab beigesetzt. Dieses können Sie gerne jederzeit besuchen und Blumen, Fotos und Ähnliches als Erinnerung aufstellen.
Bei einer Einzeleinäscherung wird Ihr Tier alleine kremiert. So können Sie im Anschluss die Asche – wahlweile in einer unserer Urnen – mit nach Hause zu nehmen. Im Rahmen einer Einzeleinäscherung haben Sie auch die Möglichkeit, einen festen Einäscherungstermin mit uns zu vereinbaren, dem Sie – persönlich oder virtuell – beiwohnen können.

 

 

 

 

 

Mein Tier ist verstorben – wie kommt es jetzt ins Krematorium?
Sie können Ihr verstorbenes Tier jederzeit ohne Voranmeldung zu unseren Öffnungszeiten ins Krematorium bringen. Sollten Sie es zu diesen Zeiten nicht schaffen, bitten wir Sie, telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen. An den Wochenenden und an Feiertagen steht Ihnen zusätzlich unser Bereitschaftsdienst zur Verfügung.

Selbstverständlich holt unser hauseigener Abholdienst Ihr Haustier auch bei Ihnen zu Hause oder beim Tierarzt ab.
Für die Abholung in einer Tierarztpraxis oder Tierklinik setzt sich für gewöhnlich die Praxis mit uns in Verbindung. Sprechen Sie dies bitte mit Ihrem Tierarzt ab.
Bezüglich einer Abholung bei Ihnen zu Hause rufen Sie direkt bei uns an um einen Abholtermin zu vereinbaren. Wir sind bemüht, Ihr Tier noch am gleichen, spätestens am nächsten Tag bei Ihnen abzuholen, würden Sie jedoch bitten, unsere Abholzeiten zu beachten:

Montag – Freitag 09:00 – 16:30 Uhr | Samstag 10:00 – 14:00 Uhr.
An den Wochenenden und an Feiertagen steht Ihnen zusätzlich unser Bereitschaftsdienst zur Verfügung.

 
   

Mein Tier wurde in der Tierklinik/Tierarztpraxis abgeholt – was jetzt?
Sobald Ihr Haustier bei uns im Krematorium eingetroffen ist, wird es in einen separaten Einäscherungskarton gebettet – der mit einer persönlichen Auftragsnummer gekennzeichnet– bis zur Einäscherung in einer unserer begehbaren Kühlungen aufbewahrt wird.
Sie erhalten von uns eine Auftragsbestätigung (in der Regel per Post, gerne aber auch per Fax oder E-Mail – geben Sie hierfür die entsprechenden Kontaktdaten bitte an den Tierarzt oder direkt an uns weiter), mit allen bereits bekannten Daten und den anfallenden Kosten.
Diese Auftragsbestätigung senden Sie uns bitte – nachdem Sie sie entsprechend Ihren Wünschen ergänzt oder geändert haben – unterschrieben an uns zurück. Sobald alle Formalitäten geklärt sind, wird Ihr Tier bei uns zum nächstmöglichen Termin eingeäschert. In der Regel dauert dies ca. 8 bis 10 Werktage. Nach der Einäscherung werden Sie von uns telefonisch und/oder per Post informiert, sobald die Asche abholbereit ist.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir auf eine schriftliche Bestätigung bestehen müssen. Wir möchten auf diesem Wege sicherstellen, dass alle Missverständnisse ausgeschlossen werden.

 
   

Ich möchte mein Tier selbst ins Krematorium bringen – was erwartet mich dort?
Zu unseren Öffnungszeiten können Sie Ihr Tier jederzeit ohne Voranmeldung zu uns bringen. Nur zu den Bereitschaftszeiten bitten wir um eine Terminvereinbarung.
Vor Ort bespricht einer unserer Mitarbeiter mit Ihnen die Formalitäten und bettet mit Ihnen zusammen Ihr Tier in einen Einäscherungskarton. Dieser wird dann mit einer persönlichen Auftragsnummer gekennzeichnet und bis zur Einäscherung in einer unserer begehbaren Kühlungen aufbewahrt. Bitte beachten Sie, dass es unbedingt erforderlich ist, Ihr Haustier in einen Karton umzubetten und dass wir keine Möglichkeit haben, Körbchen und Ähnliches aufzubewahren.
Im Normalfall wird Ihr Tier zum nächstmöglichen Termin eingeäschert. In der Regel dauert dies ca. 8 bis 10 Werktage. Nach der Einäscherung werden Sie von uns telefonisch und/oder per Post informiert, sobald die Asche abholbereit ist.

 
   

Ich möchte zum Einäscherungstermin anwesend sein – was muss ich tun?

Wenn Sie zum Termin der Einäscherung anwesend sein möchten, bitten wir Sie, uns dies entweder auf der Auftragsbestätigung zu vermerken, telefonisch mitzuteilen oder beim Besprechen der Formalitäten anzugeben.

Sie können Ihr Tier auch direkt zu einem festen Einäscherungstermin zu uns bringen. In diesem Fall bitten wir Sie, vorab mit uns einen Termin zu vereinbaren. Diese Termine sind möglich Dienstag bis Freitag zwischen 10:00 und 16:00 Uhr stündlich.

An diesem Termin haben Sie dann, nachdem Sie mit einem unserer Mitarbeiter die Formalitäten besprochen haben, bei uns im Haus die Möglichkeit, sich im Raum der Stille von Ihrem Tier zu verabschieden. Den Beginn der Einäscherung können Sie, wenn Sie dies möchten, über einen Monitor verfolgen. Je nach Größe des Tieres dauert es etwa zwischen einer und drei Stunden, bis die Asche Ihres Tieres – gerne auch in einer unserer Urnen – in Empfang nehmen können.

Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit zu einem fest vereinbarten Termin virtuell teil zu nehmen. Sie erhalten hierfür ein Passwort, über das Sie sich auf unserer Homepage einloggen können. So können Sie unsere Ofenanlage und den Beginn der Einäscherung Ihres Tieres sehen.

Bitte beachten Sie, dass für den festen Termin und die Verabschiedung im Raum der Stille beziehungsweise das virtuelle Beisein zusätzlich 25,00 € anfallen.

     
   

Nach einer Einzeleinäscherung bekomme ich die Asche meines Tieres – und wie ist das jetzt mit den Urnen?

Gerne können Sie sich aus unserem Urnensortiment ein passendes Gefäß für Ihr Tier aussuchen. Sollten Sie sich bei uns keine Urne aussuchen, erhalten Sie die Asche in einem verplombten Plastikbeutel zurück.

 

Die Größe der Urne ist abhängig vom Lebendgewicht des Tieres. Bitte beachten Sie folgendes: Da die Asche aus kleinen Knochenstückchen besteht, spielt auch der Knochenbau des Tieres eine Rolle. Bei Hunderassen mit stärkerem Knochenbau bleibt bei mehr Asche übrig als bei anderen Hunden derselben Gewichtsklasse.

 

Alternativ kann man die Asche mahlen lassen, was das Volumen der Asche ungefähr um ein Drittel reduziert, sodass auch kleine Urnen ausreichend sind.

 

Die Aschengefäße, die im Sortiment mit „Vorbestellung nötig“ gekennzeichnet sind, werden im Normalfall innerhalb einer Woche geliefert.

     
   

Ich kann die Asche / Urne nicht abholen – kann ich sie mir auch schicken lassen?

Wenn Sie die Asche Ihres Tieres nicht bei uns abholen können, besteht auch die Möglichkeit, dass wir sie Ihnen im Paket per DHL zukommen lassen. Bitte beachten Sie hierbei, dass für Verpackung und Versand zusätzlich 15,00 € anfallen und wir die Asche erst an Sie versenden können, wenn Sie den Rechnungsbetrag beglichen haben oder die Zahlung per Nachnahme (bitte Nachnahmegebühr von 6,00 € beachten) erfolgt.

     
   

Es ist alles besprochen – wann muss ich was bezahlen?

Im Falle einer Sammeleinäscherung müssen wir auf die Zahlung des Gesamtbetrages bestehen, bevor wir die Einäscherung des Tieres vornehmen können. Diesen können Sie entweder vorab überweisen oder bei uns vor Ort Bar oder mit EC-Karte begleichen.

 

Bei der Einzeleinäscherung können Sie den anfallenden Betrag entweder bei der Abgabe des Tieres oder bei der Abholung der Urne begleichen. Außerdem ist es möglich, vorab zu überweisen – in diesem Fall warten wir aber den Zahlungseingang ab, bevor wir einen Termin zur Einäscherung ansetzen.

 

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, sich die Urne  im Paket per DHL zusenden zu lassen, beachten Sie bitte, dass die Zahlung entweder im Voraus oder per Nachnahme (Nachnahmegebühr 6,00 €), erfolgen muss.

 

Sollten Sie den Betrag nicht auf einmal aufbringen können, sprechen Sie uns bitte bezüglich einer Ratenzahlung an. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass vor einer Einzeleinäscherung des Tieres die Hälfte des Betrages bezahlt werden muss. Sie erhalten die Asche nach Eingang des Komplettbetrages.

     
   

Ich möchte meinem Tier zur Einäscherung gerne etwas mitgeben – ist das möglich?

Leider ist es uns nicht möglich, das Körbchen Ihres Tieres, sowie synthetische Decken, Spielzeuge, Kuscheltiere oder Ähnliches mit einzuäschern. Lediglich Beigaben aus natürlichen Materialien wie beispielsweise Baumwolldecken, Blumen, Fotos, Briefe oder Leckerlies können Sie Ihrem Tier mitgeben.

 

Sollten Sie Ihrem Tier synthetische Gegenstände beilegen, werden diese vor der Kremierung aus dem Einäscherungskarton genommen und entsorgt.

 

Welche Gegenstände Sie im Rahmen einer Spende für das Tierheim abgeben können, entnehmen Sie bitte der Spendenliste.

     

 

drucken nach oben